April 30, 2021 Praxisgründung: 5 essenzielle Aspekte der Finanzierung für die eigene Praxis

Um dich bei deiner Reise in die Selbstständigkeit zu unterstützen, haben wir 5 essenzielle Aspekte für deine Praxisneugründung oder Übernahme zusammengetragen. Außerdem stellen wir dir mit der Wawibox und Wawibox Pro moderne Lösungen zur Kostenoptimierung vor.

Bei einer Praxisgründung oder Übernahme stehen viele wichtige und große Entscheidungen an, auf die du im Studium und in deinem bisherigen Alltag kaum vorbereitet wurdest. So z. B. finanzielle Aspekte wie der Wert einer Praxis.


1. Praxisübernahme: Praxiswert bestimmen

Wenn du die Entscheidung getroffen hast, eine eigene Praxis zu gründen, sagen wir: herzlichen Glückwunsch!
Für eine genaue Praxiswertermittlung musst du zwei unterschiedlichen Vermögenswerten Beachtung schenken – dem materiellen und dem immateriellen Vermögenswert.

Als materieller Praxiswert ist der eigentliche Substanzwert zu verstehen, also die gesamte Praxisausstattung samt vorhandenem Mobiliar, Geräten und Materialien.

Der immaterielle Vermögenswert hingegen ist der ideelle Wert oder „Goodwill“ einer Zahnarztpraxis. Er berücksichtigt Faktoren wie den Standort, den vorhandenen Patientenstamm und die gegenwärtige Konkurrenzsituation und dient als Grundlage für eine realistische Chancenbewertung für zukünftigen Erfolg.

Erste Aufschlüsse über den immateriellen Vermögenswert erhältst du durch den Praxisumsatz. Die sogenannte modifizierte Ertragswertmethode bietet dir darüber hinaus eine noch tiefere Einsicht, wie hoch der Praxiswert ist: Diese Methode beruht auf tatsächlichen Ertragszahlen und liefert eine realistische Risiko-Prognose, da sie nicht nur Einnahmen, sondern auch Ausgaben berücksichtigt, und gleichzeitig einen Risikoabschlag einrechnet.


KommentarWawibox-Tipp: Für eine professionelle Praxiswertermittlung kannst du Sachverständige beauftragen. Wende dich dafür z. B. an die Industrie- und Handelskammern.

 

2. Kredite prüfen und Risiko bewerten 

Laut einer Auswertung durch die Deutsche Apotheker- und Ärztebank wurden im Jahre 2017 für die Übernahme einer bestehenden Zahnarztpraxis bundesweit durchschnittlich Investitionen in Höhe von 309.000 € benötigt. Für eine Praxisneugründung lag der Durchschnittswert sogar bei 441.000 €.¹ 

Bei Investitionen dieser Höhenordnung ist eine sorgfältige Planung unerlässlich. Vor allem solltest du darauf achten, dass Kreditrückzahlungen nicht zu hoch angesetzt werden, damit dir im Notfall Rücklagen für unerwartete Ausgaben bleiben. 
Die gute Nachricht: Als Praxisgründer:in erhältst du bei Banken häufig einen Vertrauensvorschuss und bekommst sehr gute Finanzierungsmöglichkeiten geboten.²

Bevor du dich für einen Standort zur Neugründung oder für die Übernahme einer Praxis entscheidest, solltest du die wirtschaftliche Rentabilität überprüfen. Folgende Fragen können dir bei der Risikobewertung helfen: 

  • Ist die Lage gut?
  • Welchen materiellen Wert hat die Praxis?
  • Welchen Gewinn erzielte der Vorbesitzer zuletzt?
  • Wie modern und in welchem Zustand sind die in der Praxis vorhandenen Geräte?

shutterstock_1930281083

Copyright: Andrey_Popov, Shutterstock.com

 

3. Umsatzprognosen aufstellen und Kosten optimieren 

Im Vorfeld der Niederlassung solltest du möglichst genau ermitteln, wie hoch der Umsatz dauerhaft sein muss, um rentabel zu wirtschaften. Zu diesem Zweck solltest du in der Planungsphase alle angedachten Investitionen und zu erwartenden Kosten – von der Raummiete über Personal- und Materialkosten bis hin zu privaten Lebenshaltungskosten – genau auflisten

Dadurch wird ersichtlich, ob du die ein oder andere angedachte Investition zunächst nicht doch noch aufschieben solltest, um gerade in der heiklen Startphase für eine Entlastung deines Budgets zu sorgen.

KommentarWawibox-Tipp zur Kostenoptimierung: Gerade beim Thema Materialbeschaffung bestehen beträchtliche Einsparmöglichkeiten, denn diese machen im bundesweiten Durchschnitt ca. 10 % der Gesamtausgaben⁴ aus. 


Gehe also clever vor: Nutze den kostenlosen Preisvergleich auf wawibox.de und erledige dort deinen gesamten Materialeinkauf mit wenigen Klicks. 
Dank des Preisvergleichs werden dir bei der Produktsuche immer tagesaktuell die besten Angebote angezeigt, stets unter Berücksichtigung deiner individuellen Händlerkonditionen – und das für über 250.000 Artikel von vorausgewählten namhaften Lieferanten. Deine ausgewählten Produkte legst du mit einem Klick in deinen Warenkorb und sendest die Bestellung ab.
Dadurch gewinnst du einen transparenten Überblick über den gesamten Dentalmarkt und kannst bei jedem Produkt und jeder Bestellung aufs Neue unabhängig entscheiden, zu welchen Konditionen und von welchen Anbietern du kaufen möchtest.

So sparst du in deiner neuen Praxis von Anfang an bei jeder Bestellung!

4. Fördermöglichkeiten nutzen

Zahnärzt:innen, die eine eigene Praxis gründen oder eine bereits bestehende übernehmen möchten, haben Anrecht auf öffentliche Fördermittel in Form von Investitionszuschüssen und Förderkrediten. Diese lassen sich zum Teil sogar rückwirkend beantragen. 
Für Existenzgründungen und Betriebsübernahmen stehen dir zahlreiche Fördertöpfe zur Verfügung. Dazu zählen auch zinsvergünstigte Darlehen.

Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Einen zinsgünstigen Förderkredit über die KfW-Bank bekommst du nur dann, wenn du den Kredit vor Vertragsunterschreibung abgeschlossen hast.³

Informiere dich im Vorfeld deiner Niederlassung ausführlich und greife gegebenenfalls auf eine professionelle Beratung zurück. Auch bei dieser besteht die Möglichkeit für Kostenzuschüsse.


5. Von Beginn an weniger Kapital binden

Je mehr Einsparung im Tagesgeschäft, desto mehr finanzielle Mittel für Kreditrückzahlungen und weitere Investitionen.
Wo beispielsweise häufig mehr Kapital gebunden ist als nötig, ist das Lager. Viele Praxen führen eher ad-hoc-Bestellungen durch und verlieren mit der Zeit den Überblick über ihre Bestände. 

Wenn du dich von Anfang an damit auseinandersetzt, wie du deine Materialbestände optimieren und unter Kontrolle halten kannst, wirkt sich das positiv auf die Liquidität deiner neuen Praxis aus.

KommentarWawibox-Tipp zur Optimierung deiner Lagerbestände:
Die professionelle Materialverwaltung Wawibox Pro bringt Übersicht und Modernität in dein Lager und hilft dir, deine Materialbestände zu optimieren. Das browserbasierte System zeigt dir an jedem internetfähigen Gerät in Echtzeit die Bestände an.


Aber nicht nur das! Im nächsten Artikel  erfährst du, …

… mit welchen Funktionen die Wawibox Pro dir die gesamte Materialwirtschaft erleichtert,

… und welches Angebot wir speziell für Praxisgründungen und -übernahmen in petto haben!

Jetzt informieren & profitieren!

 

Quellen:
¹
http://newsroom.apobank.de/pressreleases/existenzgruendung-zahnaerzte-2017-einzelpraxis-bleibt-standard-2792501
² https://www.praxis-plus-gruendung.de/wissen/lohn-sich-eine-eigene-praxis-ueberhaupt/ 
³ https://www.existenzgruender-jungunternehmer.de/p/gruendung/branchen/gesundheit/praxisgruendung.html 
Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung | Jahrbuch 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

Praxisgründung: Mit digitaler Lagerverwaltung Bestände optimieren

In diesem Beitrag möchten wir dir Möglichkeiten aufzeigen, wie du die Materialverwaltung in ...

Entsorgung von Praxisabfall und Altgeräten: Expertentipps von enretec

Die Entsorgung von Materialien und Geräten wirft häufig Fragen in der Praxis auf. Wie wird was ...

Zukunftsplanung: Eigene Praxis oder Anstellung? Pro & Contra

Viele Zahnärzt:innen entscheiden sich nach den zwei Jahren als Vorbereitungsassistent für eine ...