April 14, 2020 Risikomanagement in der Praxis: Diese Materialien helfen

Beruhend auf den Empfehlungen der Bundeszahnärztekammer und Landeszahnärztekammern haben wir eine eine Auswahl nützlicher – auch über die Wawibox erhältlicher – Praxismaterialien zusammengestellt, die dich bei der Behandlung von Patienten, unterstützen können. 

health-reportIn unserem aktuellen Artikel rund um das Thema Covid-19 haben wir bereits die wichtigsten Informationen und Quellen in Bezug auf Risikomanagement in Zahnarztpraxen zusammengefasst.
>> Lies unseren Artikel hier.

Empfehlungen zur Behandlung von Patienten

Die Bundeszahnärztekammer empfiehlt auf ihrer Webseite folgende Maßnahmen für die Behandlung von Patienten, für die kein dringender Verdacht besteht, mit SARS-CoV-2 infiziert zu sein

„Für die zahnärztliche Behandlung von Patienten, für die kein dringender Verdacht besteht, mit SARS-CoV-2 infiziert zu sein gilt, dass Schutzbrillen oder Visiere und Mund-Nasen-Schutz (MNS) eine Barrierefunktion gegen die Infektionsübertragung der Viren durch Tröpfchen bieten. Dies zeigen auch die Erfahrungen aus Wuhan (China), dem ersten Ausbruchsgebiet der COVID 19-Erkrankung.

Wichtig ist, dass diese Schutzmittel wie auch Handschuhe und ggf. Schutzkittel über die gesamte Behandlungszeit getragen werden. Nur durch deren ordnungsgemäßen Sitz und die Einhaltung der Griffdisziplin bleibt die Barrierefunktion der Schutzkleidung gewährleistet.

Für eine Übertragung durch Aerosole gibt es keine Evidenz. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes sollte dennoch die Entstehung und Verbreitung von Aerosolen vermieden werden. Dies sollte zuallererst durch eine effiziente, hochvolumige Absaugung (vierhändiges Arbeiten) geschehen.
>> Produktempfehlungen zur Absaugung.

Der Verzicht auf den Einsatz von Instrumenten bzw. Verfahren wie Air Flow, ZEG oder Turbinen muss erwogen werden.

Ein angelegter Kofferdam ist eine wirksame Barriere gegen die im Mund- und Rachenraum befindlichen Mikroorganismen.
>> Informationen zur Kofferdam-Methode und verfügbare Materialien.

Das zahnärztliche Team unterliegt in Deutschland schon immer strengen Hygienevorschriften, die zu einem hohen Schutzniveau auch bei der Behandlung von potentiell infektiösen Patienten in den Praxen beitragen.“

Quelle:https://www.bzaek.de/berufsausuebung/sars-cov-2covid-19/risikomanagement.html
(Abfrage vom 09.04.2020)

Die Zahnärztekammer Berlin gibt ebenfalls detailliert Empfehlungen und verlinkt zu einer neuen Studie im International Journal of Oral Science:  

„Aufgrund der veränderten Informationen des Robert Koch-Institutes zum Thema "Aerosole" empfehlen wir ( Anmerk. d. Red. Zahnärztekammer Berlin) bis auf Widerruf angesichts der sich ständig ändernden Sachlage, bei Patientinnen und Patienten ohne Symptome einer COVID-19 Erkrankung:

a) die Verwendung von Schall- und Ultraschallhandstücken zu vermeiden.
b) die Verwendung von Pulverstrahlgeräten (z. B. "Air-Flow") zu vermeiden.
c) die Verwendung von luftgetriebenen Turbinen zu vermeiden.
d) die Verwendung von Hand- und Winkelstücken mit übermässiger Wasserkühlung zu vermeiden (d. h., dass wir den Einsatz von Hand- und Winkelstücken mit reduzierter Wasserkühlleistung empfehlen. Keinesfalls ist dies als Empfehlung zu verstehen, auf Hand- und Winkelstücke insgesamt zu verzichten, da diese die luftbetriebenen Turbinen ersetzen sollen!).
e) die Keimzahl in der Mundhöhle vor zahnmedizinischen Prozeduren mit einer ausgiebigen Mundspülung zu reduzieren. Laut aktueller Empfehlungen ist gegen das aktuelle Virus 1%ige H2O2-Lösung wirksamer als der ansonsten geltende Goldstandard Chlorhexidin. Die Mundspülung sollte nicht in die Speischale ausgespuckt werden, sondern konsequent abgesaugt werden. Das Ausspülen des Patienten während der Behandlung sollte durch eine konsequente Absaugtechnik vermieden werden. >> Produktempfehlungen zur Absaugung.
f) Überprüfung des guten Sitzes des Mund-Nasen-Schutzes oder der FFP2-Maske: Studien haben ergeben, dass das enge Anliegen der Maske entscheidend für den Rückhaltegrad ist.
g) Weiterhin sollte jede Form der Behandlung von Risikogruppen (Senioren älter als 70 Jahre, multimorbide Patienten, immunsupprimierte oder immunreduzierte Patienten oder anders einschlägig gesundheitlich vorgeschädigte Patienten) auf ein absolut notwendiges Maß reduziert werden, besonders um Kontakte im Wartezimmer oder bei der Anfahrt in die Praxis zu vermeiden.
h) Die Verwendung von Visieren bei der zahnärztlichen Behandlung kann die Sicherheit weiter erhöhen. >> Verfügbare Visiere.

Eine Infektionsgefährdung von Patienten in der zahnärztlichen Praxis ist durch die (ohnehin gesetzlich vorgeschriebene) Schutzkleidung nahezu ausgeschlossen.

Bitte nach jedem Patienten alle Oberflächen, insbesondere Türklinken etc. entsprechend der bereits versendeten Arbeitsanweisungen wischdesinfizieren.“

Quelle:https://www.zaek-berlin.de/zahnaerzte/coronavirus.html
(Abfrage am 09.04.2020)

Kofferdam als Barriere

Die Kofferdam-Methode wird von der Bundeszahnärztekammer als wirksamer Schutz vor Infektionen empfohlen. Ein Kofferdam kann bei verschiedenen Behandlungen gelegt werden und muss nicht unbedingt auf Endodontie beschränkt bleiben. 

Materialien zur Kofferdamisolierung lassen sich leicht über  wawibox.de  bestellen.

Wir haben hier eine Auswahl für dich zusammengestellt:

Roeko Flexi Dam non Latex ,15 x 15 cm, lila, Packung 30 StückDermaDam Heavy 15 x 15 cm UP314 Packung 36 StückKofferdam-Klammerzange Palmer

 

Kofferdam Lochschablone 1 Stück Coltene/WhaledentFit Kofferdam Starterkit II, SetKofferdam-Klammer Fit 13 A, 1 Stück

Mehr Informationen zu Methodik, weiterführende Literatur und praktische Tipps rund um das Thema Kofferdam findest du über folgende Links.

Kommentar

Hast du noch weitere Tipps? Oder möchtest du deinen Kollegen bestimmte Produkte empfehlen?

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

 

Tipps zur Absaugung

Spezielle Saugkanülen wie das Clean up System von Medservo wurden ursprünglich zum Erreichen einer geringeren Raumluftbelastung durch Quecksilberdämpfe entwickelt. Die Verwendung solcher Kanülen schützt Patienten und Praxisteam gleichzeitig aber ebenfalls vor Stäuben, Dämpfen und infektiösen Substanzen während Bohr- und Schleifarbeiten. Clean-up-Kanülen und entsprechendes Zubehör kannst du von verschiedenen Händlern einfach auf wawibox.de bestellen.

Clean Up Absaugkanüle Set 1, Absaugkanüle gerade + 5 SchutzkappenClean Up Absaugkanüle Set 2, Absaugkanüle gebogen + 5 Schutzkappen

 


Weitere Informationen und eine Gebrauchsanleitung findest du auf clean-up-absaugkanüle.de.

Visiere und Gesichtsschutz kaufen

Mittlerweile bieten viele Händler Gesichtsschutzschilde an. Bestellungen bei zahnimarkt, DentaLembert oder Kroschke (und natürlich auch anderen größeren Händlern) können unkompliziert über Wawibox getätigt werden.

Gesichtsschutzschild bei Wawibox

(Artikel aktualisiert am 28.7.2020)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wawibox wird Partner der Initiative „Die Grüne Praxis“

Angesichts der drängenden Herausforderungen, die die Klimakrise an unsere Gesellschaft stellt, ...

Wawibox Erfahrungsbericht: Einsparungen von bis zu 5.000 Euro pro Jahr

DENTAL team hat Ehepaar Barsch interviewt, die die Materialverwaltung in ihrer Zahnarztpraxis ...

Digitales Terminmanagement: Weniger Stress, mehr Behandlungen

In diesem Blogartikel zeigen wir dir, wie du mit kleineren Veränderungen beim Terminmanagement ...